• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Forstbeule 4 im Regen

IMG 5486
Moin Minifolkesegler aus Norddeutschland und Berlin sowie Folkebootgemeinschaft der Flotte Berlin,

nachdem die Windprognosen erheblich mit Böen bis 7 Bft angesagt wurden, war die Entscheidung für unsere Gäste aus Norddeutschland nicht einfach.

Es war jedoch toll, daß Heino Haase, Rüdiger Rasmus und Rainer Millies pünktlich gegen 10:00 Uhr beim SpYC eintrafen. Somit waren wir nach 13 Meldungen und drei krankheitsbedingten Absagen 10 Boote für die Frostbeule 4.

Vom SpYC konnten wir ein größeres flexibel einsetzbares Ponton für die Steuerleute nutzen und dieses etwas an die veränderliche Startlinie anpassen.

Der Wind zeigte sich am Anfang mit 3-5 Bft aus S/SW und drehte über den Tag auf West bis zum Nachmittag auf NW mit Schwachwind und Regen! Somit hatten wir die Herausforderung, ob wir zu viel oder zu wenig Gewichte im Kielschwein befestigt hatten.

Die dankbare Aufgabe der Auslegung der Regattabahn hatte Gunner mit Robert übernommen und somit hatten wir immer jemanden, der verantwortlich war für unsere Probleme.

In der ersten Wettfahrtserie schaften wir 6 Wettfahrten und da der Regen immer stärker wurde und Dima und Robert wegen technischer Probleme bzw. Schaden am Fockbaum wegen Ramming eines Mitseglers ausfielen, wurde eine Pause eingelegt.

Diesmal waren wir Eigenversorger und es gab Würstchen und Knacker im Brötchen von unserem Chefkoch Andy Poltze, sowie Wasser, Kaffee und Flens.

Nach einer weiteren Winddrehung auf NW und erheblich abnehmendem Wind sowie zunehmendem Regen, waren die letzten beiden Wettfahrten an diesem Tage schwierig, aber auch dabei gab es Segler aus dem Norden, die uns zeigten wie es geht!

Nach erfolgtem Einholen der Bojen, sowie dem Abbau der Pontonanlage und dem Slippen des Betriebsbootes durch Gunner, Robert und Uwe, ging es zur Preisverteilung mit Kuchen von Wolfgang bzw. Dima oder besser gesagt von den lieben Ehefrauen.

Dominiert hatte die gesamte Wettfahrt Heino, gefolgt von Rüdiger und Gunner! Leider haben wir das Segel vom Segelmacher Heino Haase nicht vermessen oder wir hätten zumindest Heino nochmal fragen sollen, warum er fast immer Platz 1 belegte!?

 

Die Plazierungen der ersten drei Teilnehmer sind wie folgt:

 

1. Platz Heino mit seiner 482 und 7 Punkten

2. Platz Rüdiger mit seiner 918 und 12 Punkten

3. Platz Gunner mit seiner 379 und 15 Punkten

 

Gratulation den drei Erstplazierten und Dank an die anderen Teilnehmer!

Die weiteren Plazierungen sind in der Ergebnisliste nachlesbar.

 

Frostbeule 4 (Standard Scoring)

 
Sail Sailor Club Design Rank Tot R 1 R 2 R 3 R 4 R 5 R 6 R 7 R 8
482 Heino Haase   MF 1 7 4 1 1 4 1 1 2 1
918 Rüdiger Rasmus   MF 2 12 1 4 3 3 4 2 1 2
379 Gunner Perlitz SpYC MF 3 15 3 3 2 1 3 5 8 3
907 Robert Kühns SVT MF 4 20.8 6 2 4 2 5 3.8 4 6
57 Rainer Millies   MF 5 25 2 6 6 6 2 6 5 4
670 Alex Loerke SVT MF 6 27 5 5 5 5 6 4 3 5
796 Uwe Heerwagen SpYC MF 7 40 7 7 9 10 8 3 6 9
947 Dimitri Rempen SpYC MF 8 45 10 8 8 8 7 11 7 7
404 Wolfgang FIXON PYC MF 9 48 8 9 10 7 10 7 9 8
522 Andy Poltze SpYC MF 10 52 9 10 7 9 9 8 10 10
Sail Scoring made easy: www.afleet.app

 

Die Frostbeule 5 findet am 22.02.2020 beim SVST mit Start um 11.00 Uhr statt. Organisator ist diesmal Michael Behnke und Tonnenleger Carsten Edinger. Bitte sendet Eure Meldungen an Michael (JLIB_HTML_CLOAKING) bzw. Carsten (JLIB_HTML_CLOAKING). Micha hat in einem Nachbarclub eine Suppe bestellt.

Ich kann diesmal urlaubsbedingt nicht teilnehmen.

 

Gruß Uwe

 


Joomla Gallery makes it better. Balbooa.com

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.