• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Team Cup 2020 ohne Wind, aber mit lecker Kuchen

Team Schlepp

Zwei Berichte vom Folke Team Cup: Uwe Heerwagen und Martina Klemmt geben einen kurzen Rückblick auf das Warten auf Wind beim SC Ahoi.

"Moin Folkebootgemeinschaft der Flotte Berlin,

nachdem sich bei den Yardstickregatten schon einige Folkeboote aktiv beteiligt haben, war am 15.8.2020 der S.C.Ahoi mit dem Team-Cup in diesem Jahr der Erstausrichter für eine Folkebootregatta auf den Berliner Gewässern.

Vier Mannschaften mit acht Booten erschienen beim Ahoi und warteten auf den versprochenen Wind von 2-3 Bft.
Fünf Folkebootsegler kamen aus Tegel: Robert hatte mit seiner Crew Herbert und Mario den weiten Weg aus Tegel mit seiner FG700 auf sich genommen und Svenja & Alex waren als Crew bei Andreas mit der FG645 dabei.

Verschiedentlich erschien der Wind kurz auf dem Wannsee, aber für eine faire Wettfahrtreihe war es leider zu wenig. So konnte der Wettfahrtleiter H.C. Steinmüller mit seinem Team nur mit dem Beiprogramm erfreuen und der Initiator Reinhard übernahm das schwere Amt der Entzündung der Grillkohle bei sehr hohen Sommertemperaturen.

Nach den leckeren Würstchen mit Brötchen und dem kalten Flaschenbier gab es noch Kaffee und Kuchen, einschließlich der Preistorte!

Wenn auch der Wind nicht so wollte, war es eine gelungene Veranstaltung beim Ahoi.
Danke dem Ahoi für seine gut geplante Veranstaltung - im nächsten Jahr dann hoffentlich mit Wind und 8-10 Teams!?

Bleibt gesund,

Gruß Uwe"

 


Joomla Gallery makes it better. Balbooa.com

 

 

Der Team Cup beim SC Ahoi ist der sommerlichen Flaute zum Opfer gefallen, aber immerhin: Wir haben uns im kleinen Kreis, aber selbstverständlich mit ausreichend Abstand, mal wieder getroffen und über Gott und die Welt und natürlich das Segeln gesprochen. Dabei wurden wir von der Wettfahrtleitung und einem kleiner Kreis von Ahoiern mit Kaffee und Kuchen, Wurst vom Grill und wieder Kaffee und Kuchen bestens versorgt. Die Sieger Torte haben wir gemeinsam vertilgt. Danke.

Wir kommen gerne wieder, auch wenn die Geselligkeit zur Rolling Home uns allen sicher sehr viel Disziplin abfordern wird. So feucht fröhlich, wie gewohnt wird es nicht zugehen können, aber draußen in kleinen Gruppen um mehrere Feuerschalen verteilt, dass sollte gehen.

Weiter geht es hier in Berlin mit der Berliner Meisterschaft, diesmal beim VSaW. Auch wer sich keine Hoffnung auf den Meistertitel macht, bitte das Melden nicht vergessen. Segeln ist doch unser aller Leidenschaft! Die segelfreie Winterzeit kommt noch früh genug.

Lohnt dem VSaW, lohnt den Vereinen das Engagement, uns auch in schwierigen Zeiten das Regattasegeln zu ermöglichen. Das ist keineswegs selbstverständlich.

 

Liebe Grüße

Martina

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.