• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

MiniFolkes auf dem Stößensee

Nichts geht mehr

Moin Moni und Minifolkesegler,

bei Wetter aus dem Bilderbuch mit herrlicher Sonne, aber leider nur wenig Wind aus südlicher Richtung, haben sich eine Seglerin und 9 Segler beim SVSt eingefunden.

Besondere Anerkennung geht an Rüdiger Rasmus für seine Anreise aus Bordesholm!

Als Wettfahrtleiter und Fotograf hat uns wieder Michael Behnke unterstützt, hierfür herzlichen Dank Michael!

Nachdem der Hänger der Minifolkegruppe von Gunner und Robert entladen war und trotz "stürmischer" See die Tonnen von Robert fachgerecht ausgelegt waren, ging es um ca. 11:15 Uhr auf die Bahn.

 

Regattavorbereitung

 

Bei diesen Windbedingungen waren die ersten drei nervenaufreibenden Wettfahrten für alle Teilnehmer eine Herausforderung und somit gab es unterschiedliche Sieger, d.h. Robert, Carsten und Dima waren wechselweise die Erstplazierten.

 

Wenig Wind

 

In der Hoffnung, daß nach der Pause der Wind etwas zulegen würde, haben wir die Zeit für Fachgespräche genutzt.

Dann erfolgte Start 4 und es gab leider zwei Ausfälle (700 und 907) wegen technischer Probleme. Diese Wettfahrt hat Carsten mit seiner 345 mit erheblichem Abstand zu Werner mit seiner 488 beendet.

Die Wettfahrt 5 wurde abgebrochen, da die meisten Teilnehmer nur mit Ruderhilfe die erste Tonne bzw. Ablauftonne erreicht haben.

Somit war es leider nicht mehr möglich, eine weitere Wettfahrt bei diesen Windbedingungen zu starten.

 

Pause

 

Wir haben nach dem Abbau der Tonnen und dem Verstauen Bootes die gemeinsame Preisverleihung in den Räumen des SVSt durchgeführt und uns dann noch eine längere Zeit gemütlich den Zukunftsterminen Caputh, Fachvortrag, Theater und Tegel gewidmet.

Nach 4 Wettfahrten ohne Streicher gab es folgende Plazierungen:

1. Carsten mit 345 und 9 Punkten

2. Werner mit 488 und 15 Punkten

3. Alex mit 670 und 16 Punkten

4. Rüdiger mit 918 und 17 Punkten

5. Gunner mit 379 und 20 Punkten

6. Robert mit 907 und 21 Punkten

7. Dima mit 947 und 24 Punkten

8. Uwe mit 796 und 30 Punkten

9. Moni mit 197 und 33 Punkten

10. Herbert mit 700 und 38 Punkten

 

2 Sieger

 

Unser Sparschwein hat sich wieder über die Spender gefreut.

Unsere letzte Wettfahrt (Frostbeule 6) innerhalb der Winterserie 2018/2019 findet am 3.03.2019 bei Klaus in Caputh statt, wie immer mit Start um 11 Uhr. Dies ist die letzte Möglichkeit seine eigenen Ergebnisse zu verbessern und Gewinner der Wettfahrtreihe zu werden. Für das leibliche Wohl in der tollen Umgebung bei Klaus wird gesorgt, d.h. Ihr braucht Euch nur noch bei mir zu melden und zu kommen!

 

Mit seglerischem Gruß

Uwe

 

 


Joomla Gallery makes it better. Balbooa.com

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Unsere Datenschutzerklärung Zustimmen Ablehnen