• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Frostbeulen Finale 2019

Saisonende 2019

Diesmal hatten sich 12 Teilnehmer angemeldet und letzlich waren es dann
10 Boote, die auf die Bahn in Caputh gingen.

Babara und Wolfgang kamen leider ohne Ihr Minifolke, da es bei den
Funktionsprüfungen am 2.03.2019 zu Funktionsstörungen an der Winde kam
und diese nicht mehr instandgesetzt werden konnte.

Aber auch die aktiven Teilnehmer hatte diesmal einige Schäden zu
verzeichnen, mit den damit verbundenen Ausfällen von einigen Wettfahrten.

 Klaus legt die Tonnen aus

Den Anfang machte das Demo-Boot 659, so daß Klaus schon vor dem Beginn
der Wettfahrten seine perfekten Kenntnisse einsetzen konnte. Somit war
das Boot für unseren Gastsegler Lothar Mente einsatzbereit.

Caputh hat uns mit leichtem Nieselregen und SW 4-6 empfangen. Wer die
Bahn bei Klaus kennt, dem ist die Herausforderung bei Wind aus SW auch
gegenwärtig, denn unter Land ist die Kreuz bei wenig Wind mit Drehern
und Strömung ein Erlebnis und bei dem Vorwindkurs gibt es dann die
gesamte Palette der Windstärken zu genießen, bis zum aus dem Ruder laufen.

Kurz nach dem Start

Unter der Aufsicht von Michael ging es dann gegen 11 Uhr mit 10
Teilnehmern auf die Bahn und Gunner mit seiner 379 zeigte uns gleich,
daß ein Start unter Steuerbordschoten landwärts die richtige
Entscheidung ist.

Und so blieb er seinem Startverhalten treu und segelte bei den
Wettfahrten 1-6 einen Start-/Zielsieg, nur in der 7. Wettfahrten
unterbrochen von 907 und 345, aber dann in der letzten Wettfahrt
nochmals mit seinem 7. Sieg. Dies war ein Gesamtsieg mit nur 10 Punkten!
Gratulation Gunner für Deine eindrucksvolle Serie bei der Frostbeule 6!

Starke Winde

Auch wenn Carsten mit seiner 345 vier zweite Plätze ersegelte, so war es
mit 21 Punkten dann "nur" Platz 2.

Die Serie der Ausfälle begann bei 796 mit Akkuspannungsabfall im Schiff
und dem gestörten Ruderausschlag, wodurch die Wettfahrt 1+2 nicht
gewertet wurden, bei Wettfahrt 5 war es dann das Ende des Akkus und erst
durch den Ersatzakku von Gunner konnte ich noch drei Wettfahrten segeln.

Aber auch Dima hatte leider Probleme mit der Seilführung, wodurch er bei
vier Wettfahrten nicht gewertet wurde. Da war noch der Ausfall von
700/d659 in der 6. Wettfahrt und 488 in der 7. Wettfahrt erwähnenswert.

Kampf an der Tonne

Nach 4 Wettfahrten wurde eine Pause angesetzt, wie immer bei Würstchen,
Knacker und Brötchen, in der tollen Umgebung bei Klaus, sowie
Käsekuchen mit Sahne von Carsten und Kirschkuchen von Moni. Danke für
die Spender und Danke an Klaus für seine Gastfreundschaft!

Schnell weg

Da die Schlechtwetterfront sich mit Regen ankündigte, ging es noch mal
auf die Bahn für die Wettfahrt 5-8, mit folgenden Ergebnissen:

1. Gunner mit 379 und 10 Punkten

2. Carsten mit 345 und 21 Punkten

3. Robert mit 907 und 24 Punkten

4. Klaus mit 659 und 35 Punkten

5. Werner mit 488 und 36 Punkten

6. Moni mit 197 und 48 Punkten

7. Herbert mit 700 und 60 Punkten

8. Uwe mit 796 und 67 Punkten

9. Lothar mit d659 und 70 Punkten

10. Dima mit 947 und 71 Punkten

Somit war mit der Frostbeule 6 unser Winterprogramm 2018/2019 beendet
und nach der Preisverteilung der Gewinner und Teilnehmer der Frostbeule
6 kam es zur Preisverteilung der ersten drei Preisträger der Serie
Frostbeule 1-6.

Training

Bei Punktgleichheit mit 22 Punkten viel die Entscheidung für Robert mit
907, da er die Frostbeule 3+4 gewonnen hat und Carsten mit 345 "nur" die
Frostbeule 5. Die Aufholjagt von Gunner mit 24 Punkten hat nicht mehr
gereicht!

Die Plazierungen von allen Teilnehmern, teilweise nur mit einer
Frostbeulenmeldung, sind wie folgt:

1. Robert mit 907

2. Carsten mit 345

3. Gunner mit 379

4. Klaus mit 659

5. Uwe mit 796

6. Alex mit 670

7. Werner mit 488

8. Dima mit 947

9. Moni mit 197

10. Rüdiger mit 918

11. Andy mit 645

12. Heino mit 482

13. Herbert mit 700

14. Hans-Hermann/Wolfgang/Lothar mit d659

 

Allen Teilnehmern Danke für die Teilnahme, die finanzielle Unterstützung
(Sparschwein) und vor allem an Klaus für zwei Wettfahrten in Caputh,
sowie an Gunner und Robert für die Bereitstellung des Minifolkeanhängers
und das Auslegen der Tonnen bei den Wettfahrten in Tegel, Scharfen Lanke
und Stößensee.


Joomla Gallery makes it better. Balbooa.com

Zum Abschluß noch an die nicht mehr aktiven Segler eine Bitte, wenn Ihr
Eure Boote nicht mehr dem Staub im Haus/Keller aussetzen und verkaufen
wollt, dann sendet mir eine Mail mit Bildern und Beschreibung von Eurem
"Schmuckstück"und Euren Preisvorstellungen. Somit könnten wir neue
aktive Segler für die Minifolkeflotte gewinnen.

Die Rentnersegelsaison beginnt bei Klaus in Caputh ab ca. Mai 2019, d.h.
wenn Ihr Euch bei Klaus meldet, dann sendet er Euch eine Erinnerungsmail
ca. eine Woche vor dem Segeltermin zu.

Mit seglerischem Gruß Uwe

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Unsere Datenschutzerklärung Zustimmen Ablehnen