• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Senatspreis beim BYC

senatspreis2021 leetonne

Acht Klassen waren vom Berliner Yacht-Club für den Senatspreis vom 9. / 10. Oktober 2021 ausgeschrieben.
Während die J/70, J/24, Jeton, X79 und Katamarane auf der Wannseebahn segelten, war die Unterhavel für H-Boote und Folkeboote reserviert.


Bei einem böigen und teilweise drehendem Wind von 9 - 17 kn aus Ost-Süd-Ost ist die Bahn Unterhavel zwischen Schwanenwerder und Lindwerder nicht unprobelmetisch. Der wolkenlose Himmel am Sonnabend und Sonntag bei 14 - 16 Grad entschädigten dafür.
Andreas (Haui) Haubold Crew - Martina Klemmt und Gaby Rakow - kam am besten mit den Windverhälnissen zu recht und gewann mit einem Punkt Vorsprung die Regatta vor Andi Blank mit Svenja und Alexander Loerke. Knapp dahinter mit ebenfalls nur einem Punkt Abstand und damit auf Platz 3 kam Udo Pflüger mit Theo Gringel und Stefan Goebel.

Ingesamt hatten 18 Folkeboote am Senatspreis des BYC teilgenommen. Das ist nicht zuletzt den Aktivitäten von Hans-Herrmann zu verdanken. Drei Newsletter innerhalb von 10 Tagen zeigten Wirkung. Das Rahmenprogramm des BYC mit Grillabend am Freitag im Rahmen des Checkin, Stegbier, gesponsert von einer bekannten Brauerei am Sonnabend - Plopp - und das Abendessen beim Sundowner sorgten für beste Stimmung.

senatspreis2021 sundownerErgebnisse manage2sail

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.